Aktuelles der UBG

21.09.2019 - Presseartikel zur Vorstellungsveranstaltung des Bürgermeisterkandidaten

 „Vision für Edling gefordert“ (aus dem OVB vom 21.09.2019)

  • 5813ae1e2e63a94d414c5c88a1cc588c
    5813ae1e2e63a94d414c5c88a1cc588c


20.09.2019 - „Friday for Future“ in Wasserburg

Einen Tag nach der offiziellen Vorstellung Ihres Bürgermeisterkandidaten für die Kommunalwahl 2020 trafen sich einige Mitglieder der UBG vor dem Rathaus in Wasserburg um die Aktion „Friday for Future“ zu unterstützen. Die Veranstaltung war sehr informative und interessant.

„UMWELT geht und ALLE an!“

  • IMG-20190920-WA0000
    IMG-20190920-WA0000
  • IMG-20190920-WA0001
    IMG-20190920-WA0001


19.09.2019 - Florian Prietz wird als Bürgermeisterkandidat der UBG Edling vorstellt.

Am 19.9.2019 hat sich der 37-jährige Florian Prietz im Edling Krippnerhaus offiziell als Bürgermeisterkandidat der UBG Edling vorgestellt. Er ist verheiratet, Vater zweier kleiner Kinder und Angestellter bei der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim Chiemsee eG. Seine Freizeit verbringt er gerne mit seiner Familie und ist nebenher noch als Fußballschiedsrichter aktiv. Zudem hat sich Florian Prietz der eigenen Herstellung von Marmeladen verschrieben, welche er dann am Edlinger Bauernmarkt vertreibt. 
Seine Motivation dieses Amt übernehmen zu wollen, nimmt er aus der Verantwortung, die er seinen Kindern gegenüber sowohl in Bezug auf die Umwelt als auch auf unseren dörflichen Charakter und Tradition sieht. Er möchte sowohl traditionelles als auch zukunftsfähiges Edling vereinen. Politisch möchte er die Gemeinde Edling mit Plan und Vision weg vom Reagieren, hin zum Agieren führen. 
So plant Florian Prietz für eine höhere Transparenz der Kommunalpolitik das Protokoll der Gemeinderatssitzungen mit mehr Leben zu füllen und gleichzeitig die Bürgerinnen und Bürger über sogenannte „Bürgerwerkstätten“ direkt in einen Ideenfindungs- und Lösungsprozess einzubinden. Hier sollen dann alle interessierten Edlingerinnen und Edlinger ihre Meinungen und Ideen frei äußern und diskutieren können. Die erste Bürgerwerkstatt findet bereits am 15.11.2019 zum Thema „Ortsmitte“ statt. Eine feste Bürgersprechstunde wird unter ihm als Bürgermeister ebenfalls fester Bestandteil sein.
Auch der Bereich des nachhaltigen Schutzes unserer Lebensgrundlage liegt ihm sehr am Herzen. So möchte er die Energiegewinnung im Bereich der Solarenergie durch Nutzung der Kommunalen Dächer noch weiter verbessern und gleichzeitig den Energieverbrauch der Gemeinde anpassen. Er sieht hier die Gemeinde in Ihrer Vorbildsfunktion gefordert. Er möchte sich dieser Verantwortung stellen und an Hand eines Energiekonzepts Edling zukunftsfähig aufstellen. Beim Thema Wasserversorgung und den aktuellen Unsicherheiten in der Bevölkerung möchte er aktiv in Zusammenarbeit mit den entsprechenden Behörden, der Stadt Wasserburg und der Firma Meggle gehen, um auch hier aktiv in einen Lösungsprozess einzugreifen und nicht erst reagieren zu können, wenn bereits Lösungen auf dem Tisch liegen. Er bedankt sich in diesem Zusammenhang ausdrücklich für die hervorragende Arbeit der Interessengemeinschaft Edlinger Wasser. Auch der Umwelt- und Naturschutz spielt in seiner Planung für Edling eine große Rolle. Hier möchte Florian Prietz die Nutzung von gemeindlichen Flächen als Lebensraum für Insekten und Tiere intensivieren. Da die Gemeinde mit dem Obst- und Gartenbauverein bereits einen hervorragenden Mitstreiter an ihrer Seite hat, möchte er diesen Kontakt intensiv nutzen.
Für eine aktive und vorausschauende Ortsentwicklung steht Florian Prietz voll ein. Er möchte für die Entwicklung Edlings einen Plan entwickeln und sich auch mit dem Thema eines sinnvollen Wachstums intensiv auseinandersetzen. Zudem soll den Gemeinderäten zukünftig mehr Zeit für Beratungen und Diskussionen zum Thema Vision für Edling geschaffen werden. Sein großes Bestreben ist es in diesem Zusammenhang, durch früheres Agieren und planen, späteres reagieren müssen zu reduzieren und wenn möglich zu vermeiden. Direkt nannte er in diesem Zusammenhang das Thema Energie- sowie Verkehrskonzept und die Planung einer lebendigen Ortsmitte.
Um ein lebendiges Miteinander in Edling zu bewahren ist es in den Augen von Florian Prietz dringend notwendig, sich dem Thema der Ortsmitte, der Seele Edlings, dringend anzunehmen. Edling hat eine Geschichte und eine Tradition, wie uns der Film „Butterbrot und Freiheitsliebe“ und auch die Vereine jährlich mit ihren Veranstaltungen zeigen; dies gilt es unbedingt zu erhalten. In der 
Vorstellungsveranstaltung hat er nun den Anwesenden seine Vision einer lebendigen Ortsmitte skizziert. Edling braucht einen Platz, an dem sich Jung und Alt aufhalten und verweilen können. Um die Verkehrssicherheit möchte sich Florian Prietz zu kümmern. Hier möchte er mit Hartnäckigkeit und Konsequenz das Thema Kreisverkehr oder Ampellösung an der B304 nach Steppach verfolgen. Außerdem liegt ihm die Verkehrssituation in Edling im Allgemeinen, speziell der Bereich der Hauptstraße sehr am Herzen. In diesem Zusammenhang möchte er sich auch für die Anbindung der Ortsteile Steppach und Linden an Edling durch einen Fuß- und Fahrradweg stark einsetzen.
(Pressmitteilung der UBG Edling vom 23.09.2019)


16.09.2019 - Mitglieder der UBG Edling wählen Ihren Bürgermeisterkandidaten


09.08.2019 - Ferienprogramm der UBG Edling - Ausflug zur Berufsfeuerwehr München

Bei bestem Reisewetter machten sich 15 interessierte Mädchen und Buben am 9. August mit dem Bus auf den Weg nach München. Ziel war die Feuerwache 4 der Berufsfeuerwehr München in Schwabing.

Obwohl wir echte Profis der Edlinger Jugendfeuerwehr unter uns hatten, konnten wir von Feuerwehrmann Erich noch viel Neues und Interessantes über Einsatzfahrzeuge und Ausstattung erfahren.

Gerade als wir die Feuerwache betraten, wurden einige der Feuerwehrmänner zum Einsatz gerufen. Anders als bei unserer Feuerwehr in Edling gibt es bei der Berufsfeuerwehr keine Sirene oder Piepser. Die Ankündigung des Einsatzes erfolgt einfach über eine Durchsage, denn die Feuerwehrmänner sind ja während ihrem Dienst ohnehin auf der Wache. Innerhalb 60 Sekunden müssen sie ausrücken - nachts sind auch 90 Sekunden noch in Ordnung.

Die Kinder konnten die Schutzkleidung anprobieren oder das Atemschutzgerät aufsetzen. Wir nahmen alle im Hilfeleistungsfahrzeug Platz und bekamen das Equipment erklärt. So wissen wir jetzt, dass der B-Schlauch mit großer Spritze 800 Liter Wasser pro Minute verspritzen kann. Beeindruckend war auch die Geschwindigkeit, mit der die Drehleiter auf 30 Meter ausgefahren wird und wie sich das Drehleiterfahrzeug selbst stabilisiert.

Beim Zielspritzen konnten die Mädels und Jungs abschließend ihre Geschicklichkeit im Umgang mit der Wasserspritze unter Beweis stellen. Das machte großen Spaß.

Drei Stunden später rauchten uns die Köpfe und wir traten den Heimweg an.

Die UBG wünscht allen Edlingern – Groß und Klein - noch schöne Restferien!

  • IMG_20190809_131424
  • IMG_20190809_131413
  • IMG_20190809_121848
  • IMG_20190809_121843
  • IMG_20190809_105156
  • IMG_20190809_105427
  • IMG_20190809_113913
  • IMG_20190809_121835
  • IMG_20190809_104903
  • IMG_20190809_103842
  • IMG_20190809_081622
  • IMG_20190809_095645
  • IMG_20190809_095700
  • IMG_20190809_100543
  • IMG_20190809_101832



03.06.2019 - Mit Erfahrung und neuem Schwung - UBG Edling wählt neuen Vorstand

Mit einem ausführlichen Tätigkeitsbericht und Rückblick auf die zurückliegenden zwei Jahre durch Helmut Hammerbacher begann die Jahres-hauptversammlung der UBG Edling am 3. Juni 2019 im Krippnerhaus.  

Nachdem Vorstand und Kasse von den Mitgliedern entlastet wurden, konnte ein neuer Vorstand gewählt werden. Mit dem bisherigen ersten Vorsitzenden Helmut Hammerbacher wurden auch die erfahrenen UBG Gründungsmitglieder Resi Hargasser, Reinhold Graf und Gudrun Kiefer wieder in die Vorstandschaft gewählt. Florian Prietz konnte die Wahl zum zweiten Vorstand für sich entscheiden und bildet zusammen mit Sandra Waldherr und Tobias Purainer die „Jugend“ im neuen Gremium. So aufgestellt kann die UBG mit Schwung und einem guten Fundament aus Erfahrung in die nächsten zwei Jahre starten. 


Des weiteren wurden auf der Jahreshauptversammlung die bisher erarbeiteten Themen zur Bürgermeister- und Gemeinderatswahl vorgestellt und mit den Mitgliedern diskutiert.